Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Veranstaltungsserie Veranstaltungsserie: Robbie Robertson Nachruf

Robbie Robertson Nachruf

16.08.2023 / 18:0021:00

Robbie Robertson – Nachruf Teil 1 und Teil 2
Wichtige Songs aus seinen großartigen Soloalben

18 Uhr: Robbie Robertson – zum 80. Geburtstag (Sendung vom 06.07.2023)

19 Uhr: Robbie Robertson – Nachruf Teil 1

20 Uhr: Robbie Robertson – Nachruf Teil 2

Zum Inhalt der Sendung Nachruf Teil 1 und Teil 2:

Robbie Robertson, Gitarrist, Hauptsongschreiber und Mitbegründer von The Band, veröffentlichte seit 1987 sechs Soloalben und diverse Soundtracks. Er hatte noch einiges vor, doch er starb am 9. August 2023 nach langer Erkrankung an Prostatakrebs im Alter von 80 Jahren. In den meisten Nachruf-Würdigungen wird vor allem seine zweifellos große Bedeutung als Mitglied von The Band und deren jahrelange Zusammenarbeit mit Bob Dylan herausgestellt, doch seine Soloalben werden nur am Rande erwähnt. Ein Kritiker schrieb gar in seinem Nachruf, man müsse seine „Soloplatten eher als missglückte Versuche deuten, eine neue eigene Stimme zu finden.“ In diesem Programm wird hoffentlich ein anderer, eher zutreffender Eindruck entstehen.
In dieser Stunde werden wichtige Songs aus den gelungenen Soloalben zu hören sein, um deren Qualitäten zutage treten zu lassen. In den Soloproduktionen von Robbie Robertson vereinen sich seine Folkrock- und Americana-Erfahrungen mit The Band, sein persönlicher Hintergrund als Sohn einer Mohawk-Indianerin, die im Reservat „Six Nations of the Grand River“ aufgewachsen war, wo Robbie als Kind sich oft aufhielt und seine ersten musikalischen Erfahrungen machte. Nicht zuletzt wurden seine Soloalben auch von den mannigfaltigen Arbeiten an den Soundtracks beeinflusst, die er für Kinofilme und Dokumentationen meist von Martin Scorsese komponierte und/oder teilweise produzierte: von „The Last Waltz“ (1976), dem Konzertmitschnitt des Abschiedskonzerts von The Band bis zu „Killers of the Flower Moon“ (2023), einem Western-Drama über Morde an Mitgliedern eines Indianerstamms in den 1920er Jahren, als Ölvorkommen in deren Reservat entdeckt wurden. Die Komposition des Soundtracks zu „Killers of the Flower Moon“ bleibt Robbie Robertsons letzte musikalische Arbeit.

Seine 2017 veröffentlichten Memoiren „Testimony“ platzierten sich kurz nach seinem Tod erneut in den nordamerikanischen Bestsellerlisten. Auch wenn er bis 2019 nur sechs Soloalben veröffentlichte, war e doch sehr produktiv, nicht nur als Filmmusikkomponist und -produzent.
So beteiligte sich Robbie Robertson an der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City, er produzierte 2005 die opulente CD-Box „The Band – A Musical History“, begleitete 2006 den 2022 verstorbenen Rock’n’Roll-Altmeister Jerry Lee Lewis bei einem Song seines Albums „Last Man Standing“ und trat 2007 gemeinsam mit Eric Clapton bei dessen Crossroads Guitar Festival auf. Seine außerordentlichen Fähigkeiten als Gitarrist wurden oft übersehen – nicht von Bob Dylan, der ihn gelobt haben soll als „‘mathematisches Genie an der Gitarre‘, was auch immer das heißen mag“ (Harry Nutt, FR 11.08.23).
Das Rockmagazin „Rolling Stone“ würdigte seine Klasse als Gitarrist und wählte Robbie Robertson unter den „100 größten Gitarristen“ auf Platz 59 und auf Rang 45 in der Auflistung der „100 größten Songwriter“ aller Zeiten. Gründe für diese hohe Wertschätzung liefern die Songs von Robbie Robertson. Einige davon sind in dieser Nachruf-Sendung zu hören.
Verwiesen sei auch auf meine Sendung zum 80. Geburtstag von Robbie Robertson vom 5. Juli 2023: https://radio-rebell.de/robbie-robertson-zum-80-geburtstag/

Playlist zur Sendung „Robby Robertson Nachruf Teil 1“
Artist / Track / Album / Label

01. L.Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik) / Touch Me There / Zappa Records /

02. Robbie Robertson / Straight Down The Line / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

03. Robbie Robertson / Hardwired / Sinematic / UME Direct

04. Robbie Robertson / It Is A Good Day To Die / Music for the Native Americans / Capitol

05. Robbie Robertson / Fallen Angel / Robbie Robertson / Geffen

06. Robbie Robertson / Sweet Fire of Love / Robbie Robertson / Geffen

07. Robbie Robertson / Showdown at Big Sky / Robbie Robertson / Geffen

08. Robbie Robertson / Day Of Reckoning (Burnin‘ For You) / Storyville / Geffen

Hier ist der Zusammenschnitt der Sendung „Robby Robertson Nachruf Teil 1“ mit Moderation und kurzen Musikausschnitten (lediglich zur Dokumentation, in geringer Bitrate 112 kBit/sec.) als Podcast zu hören:

Playlist zur Sendung „Robby Robertson Nachruf Teil 2“

Artist / Track / Album / Label

01. L.Shankar / Darlene (Kramladen-Themamusik) / Touch Me There / Zappa Records /

02. Robbie Robertson / Dead End Kid / Sinematic / UME Direct

03. Robbie Robertson / Street Serenade / Sinematic / UME Direct

04. Robbie Robertson / Soap Box Preacher / Storyville / Geffen

05. Robbie Robertson / The Axman / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

06. Robbie Robertson feat. Eric Clapton / Fear Of Falling (Demo) / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

07. Robbie Robertson feat. Eric Clapton / Fear Of Falling / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

08. Robbie Robertson / When The Night Was Young (Akzent) / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

09. Robbie Robertson / This Is Where I Get Off / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

10. Robbie Robertson / He Don’t Live Here No More / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

11. Robbie Robertson / The Right Mistake / How To Become Clairvoyant / Macrobiotic Records

 

Hier ist der Zusammenschnitt der Sendung „Robby Robertson Nachruf Teil 2“ mit Moderation und kurzen Musikausschnitten (lediglich zur Dokumentation, in geringer Bitrate 112 kBit/sec.) als Podcast zu hören:

 

 

Details

Datum:
16.08.2023
Zeit:
18:00 – 21:00
Serien:
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags: