Halbzeit

Halbzeit – bemerkenswerte Alben des ersten Halbjahres 2016

Erstsendung: 30.06.2016

Rückblick zur Jahreshälfte: Hörenswerte Neuveröffentlichungen der letzten Wochen aus ganz Europa, nur England ist leider nicht dabei

Die vergangenen sechs Monate waren mehr als turbulent. Grausame Terroranschläge, Flüchtlingsdramen, Naturkatastrophen, Tote bei Unwettern in Deutschland, Rechtsruck in Europa, Vormarsch der Populisten weltweit und jetzt auch noch die politische und wirtschaftliche Krise Europas durch den Brexit, usw.
Die Musikszene hat eine große Zahl von Todesfällen zu beklagen: Lemmy Kilmister (Motörhead [28.12.15]), Natalie Cole [31.12.15], David Bowie [10.01.16], Glenn Frey (Eagles [18.01.16]), Paul Kantner (Jefferson Airplane [28.01.16]), Maurice White (Earth Wind & Fire [03.02.16]), George Martin [08.03.16], Keith Emerson [10.03.16], Roger Cicero [24.03.16], Merle Haggard [06.04.16], Prince [21.04.16], Peter Behrens (Trio [12.05.16]), Dave Swarbrick (Fairport Convention [03.06.16]), Henry McCullough (Spooky Tooth, Wings [14.06.16]) u.a.
Die Produktivität der Pop/Rock-Szene ist nach wie vor ungebrochen, scheint sich sogar noch zu steigern. Eine Flut von Neuerscheinungen kam auf den Markt. Die Masse an Neuveröffentlichungen wird immer unüberschaubarer. Aus den meterhohen Stapeln von neuen CDs und den ausufernden Datenmengen digitaler Musik-Angebote kramt der Kramladen eine kleine, überschaubare Zahl von bemerkenswerten Alben der beiden Monate April und Mai 2016 heraus und beschränkt sich dabei bewusst auf weniger große Namen wie Tiles, Aline Frazao, Arvvas, Myrath, Emily Jane White, Fraser Anderson, Afenginn, RM Hubbert, Sycamore Age, Katatonia, Plants And Animals und Defne Sahin.
Natürlich fehlen in dieser Aufzählung noch jede Menge wichtiger Namen, natürlich ist noch sehr viel mehr an hörenswerter und herausragender Musik jenseits des Mainstreams veröffentlicht worden, es bleibt also – über diese kleine Auswahl hinaus – noch viel zu entdecken.

Playlist

Artist Track Album Label Zeitplan
1. L. Shankar Darlene (Kramladen-Themamusik) Touch Me There Zappa Records 00:23
2. Fraser Anderson Feel Under The Cover Of Lightness Membran Records 02:44
3. RM Hubbert Probably Will Probably Do Telling The Trees Chemical Underground 09:18
4. Afenginn Amore Memoriam Opus Westpark Music 16:13
5. Myrath Nobody’s Lives Legacy earMusic, edel 21:50
6. Arvvas Space Machine Remembrance Nordic Notes 28:44
7. Aline Frazao O Som Do Jacaranda Insular Jazzhaus Recordings 33:59
8. Sycamore Age Cheap Chores Perfect Laughter Santeria, Woodworm 38:48
9. Colder Sad Faces Goodbye Bataille, Rough Trade 44:31
10. Defne Sahin Walk With Me Unravel Fresh Sound Music, Fenn Music 51:00
11. Katatonia Takeover The Fall Of Hearts Peaceville Records, edel 56:42
12. Sven Helbig Bell Sound Like Falling Snow (Hintergrundmusik) Pocket Symphonies Electronica Neue Meister, Berlin Classics (unter fast jeder Mod.)

Hinterlasse Deinen Kommentar