Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Veranstaltungsserie Veranstaltungsserie: Gastsendung: Hans-Jürgen Lenhart (ME)

Gastsendung: Hans-Jürgen Lenhart (ME)

05.04.2024 / 13:0014:00

Gastsendungen von Hans-Jürgen Lenhart

Musical Explorer (ME)

jeden Freitag von 13 – 14 Uhr

 

 

Musical Explorer #1 – Italien

Info
„Musical Explorer“ mit Hans-Jürgen Lenhart ist eine Sendung als Entdeckungsreise in andere Länder, in andere Stile, in andere Zeiten. Es soll eine Sendung sein, die bestimmte Musik dem Vergessen oder dem Übersehen werden entreißen will. Dazu gibt es Schwerpunkte: ein Land, ein Song, ein musikalisches Motiv oder ein Musikstil usw.
Heute geht es um die Musik Italiens, von wo viele Interpreten in Deutschland immer wieder Hits hatten, aber der musikalische Reichtum ist dort unendlich größer, als man hierzulande zur Kenntnis nimmt. Dabei spielt die Stadt Neapel eine große Rolle. MusikerInnen wie Peppe Barra, Pietra Montecorvino oder die Gruppe Avion Travel kommen von dort, sind bei uns aber kaum bekannt. Auch andere italienische Stars werden vorgestellt, alte und neue, Superstars und kleinere Folkbands, die man bei uns äußerst selten einmal zu Gesicht bekommt.
https://www.mixcloud.com/lost-in-latin-music/musical-explorer-1-italien-italy/
(In einer Übernahme von Radio X, Frankfurt am Main)

Playlist
Lee Scratch Perry – Secret Laboratory
Peppe Barra – Attenti Alle Donne
Maria Nazionale – Pero‘ Te Penzo
Pietra Montecorvino – Luna Rossa
Avion Trável– Spassiunatamente
Radicanto – Quante Stelle nel Cielo con la Luna
Giorgio Gaber -Il conformista
Vinicio Capossela – Che Cosé l’Amor
Renato Zero – Mai più da soli
Landafurla – Dunque tutti belli e brutti
Mina – Heißer Sand
Mina – Il mio amore disparate
Domenico Modugno – La sveglietta

 

Musical Explorer #2

Afentoula Razeli – Live „Fraueninterpretinnen im Rembetiko“

„Musical Explorer“, die Sendung für musikalische Entdeckungsreisen mit Hans-Jürgen Lenhart. Diesmal mit Live-Mitschnitten eines Konzertes der griechischen Rembetiko-Sängerin Afentoula Razeli vom 26.11.2022 im Internationalen Theater Frankfurt. Rembetiko ist als griechischer Musikstil nicht ganz so bekannt wie vielleicht die Musik von Mikis Theodorakis, weil Rembetiko jahrzehntelang als Musik der Outlaws und Kiffer in den griechischen Hafenstädten galt. Und wenn hier in Deutschland Rembetiko präsentiert wurde, merkte man, das ist eine absolute Männerdomäne. Dies stimmt aber nicht unbedingt, denn es gab etliche legendäre Sängerinnen, die Rembetissen. Sie wurden im Konzert von Afentoula Razeli gewürdigt, die ausnahmslos Stücke sang, die von Rembetissen bekannt gemacht wurden. Näheres erläutert dazu als Gast Dr. Peter Oehler. Er ist Stadtteilhistoriker für Griechen in Frankfurt und hat auch sonst sein Herz an Griechenland und die dortige Rembetiko-Musik verloren.

Playlist
Afentoula Razeli – Bir Alah
Afentoula Razeli – Der Echohall in den Bergen
Afentoula Razeli – Ich wurde geboren um zu leiden
Afentoula Razeli – Zaira
Afentoula Razeli – Dimitroula
Afentoula Razeli – Chariklaki
Afentoula Razeli – Wie die Nacht vergehen wird
Afentoula Razeli – Efiges

 

Musical Explorer #3 – Do the Locomotion – Lieder übers Zugfahren

Hans-Jürgen Lenhart nimmt in seiner Sendung „Musical Explorer“ die Hörer*innen mit auf eine musikalische Reise in die Welt der Eisenbahn – quer durch viele Musikstile. Züge sind eines der populärsten Themen in der Popmusik. Sie haben oft eine symbolische Bedeutung für Reisen, Freiheit oder Entfernung wie Kraftwerks Trans Europa Express. Es gibt aber auch viele bekannte Lieder über Züge wie den Orange Blossom Special, und diese stammen oft aus der Zeit der Expansion des Westens in den USA. Oder Züge beinhalten die Sehnsucht nach jemandem, der weggefahren ist. Vor allem aber können der Rhythmus und die Geräusche eines Zuges oder einer Dampflok für Musiker eine tolle Inspiration sein.

Playlist
Lee Scratch Perry – Secret Laboratory
Wynton Marsalis & The Lincoln Center Jazz Orchestra – All Aboard
Kraftwerk – Trans Europa Express
Glenn Miller Orchestra – Chattanooga Choo-Choo
Udo Lindenberg – Sonderzug nach Pankow
Danny Adler Band – Ghost Train Ride
Isao Tomita/ Arthur Honegger, Pacific 231
Mike Krüger – 49 Euro per Bahn
Dave Hartley – Orange Blossom Special
The Three Degrees – Soul Train Theme/The Sound of Philadelphia
Albert Hammond – I’m a Train
Lonnie Donegan – Rock Island Line

 

Musical Explorer #4 – Erotische Skandalsongs aus dem musikalischen Giftschrank

Im Musical Explorer, der Sendung für musikalische Entdeckungsreisen der anderen Art, geht es heute in den Giftschrank der Erotik mit Skandalsongs und solchen, die es sein könnten. Es ist eine Reise durch die Jahrzehnte wie auch durch die Stile. Erotik oder Sex in der Musik kann Spaß, Provokation, Befreiung oder Statement sein. Wir tauchen ein in den akustischen, musikalischen und textlichen Umgang mit Sex, lassen John Hartford grunzen, Jane Birkin & Serge Gainsbourg stöhnen, April Stevens fauchen, Loretta Lynn aufbegehren, Ursula Rucker richtig zur Sache gehen oder Herman van Veen seinem unbedingten Verlangen nachgehen.

Playlist
Lee Scratch Perry – Secret Laboratory
Unknown Artist – Intro HeavyBreathing Vol. 1
John Hartford – Boogie
Jane Birkin & Serge Gainsbourg – Je t’aime … moi non plus
Lotte und Leherb – Irre gut
Chaino and his African Percussion – The Jungle Chase
Laya Raki – Oh Johnny, hier nicht parken
April Stevens – Teach Me Tiger
Kai Fischer – Ich bin so wahnsinnig sexy
Dany Mann – So ein Mann
Loretta Lynn – The Pill
Ursula Rucker – Black Erotic“
Julee Cruise – Into the Night
James Brown – It’s a Man’s Man’s Man’s World
Herman van Veen – Verlangen
José Feliciano – Suzie Q

 

 

Details

Datum:
05.04.2024
Zeit:
13:00 – 14:00
Serien:
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags: