Tibet & Pop

Tibet & Pop
Erstsendung: 23.07.2009

Musik aus und über Tibet
„Ich musste meine Heimat verlassen / Und durch die große weite Welt ziehen / Doch wann immer ich mich an sie erinnere / Weiß ich, dass sie das Dach der Welt ist.“ Dies singt die tibetische Sängerin Soname Yangchen in ihrem soeben veröffentlichten Debütalbum „Plateau“. Sie floh aus ihrer Heimat Tibet quer durch den Himalaya nach Indien, um der chinesischen Herrschaft zu entkommen. Über Nepal und Frankreich kam sie schließlich nach London, wo sie heute wohnt. Die bewegende Geschichte ihrer Suche nach Freiheit erzählte sie in ihrer Autobiografie „Wolkenkind“, die alleine in Deutschland eine Auflage von über 100.000 Exemplaren erreichte. In ihrem neuen Album „Plateau“ setzt sie ihre biografischen Erzählungen nun musikalisch fort – mit einer Stimme, die so klar sei, „als könnte sie Glas zerspringen lassen“, schrieb der Daily Telegraph.
Soname (sprich: Sonám) wird vom 30. Juli bis 2. August 2009 gemeinsam mit weiteren, teils tibetischen Musikern in der Commerzbank-Arena Frankfurt auftreten, aus Anlass einer 4-tägigen Veranstaltung mit dem Dalai Lama.
In aller Welt genießt der Friedensnobelpreisträger des Jahres 1989 großes Ansehen. Nicht nur in Deutschland ist der Dalai Lama zu einer Kultfigur und spirituellen Autorität aufgestiegen.
Das tibetische Volk und sein legitimer Anspruch auf religiöse Selbstbestimmung und Autonomie erfährt weltweite Unterstützung in Solidaritätskundgebungen und Sympathiebeweisen aus Hollywood und der Welt des Pop. Filmstars und Popidole engagieren sich in Filmen und Benefizkonzerten für ein freies Tibet.
Die Rockprominenz solidarisierte sich mit Tibet 1997 im Benefizkonzert „Tibetan Freedom Concert“. Bei ihrem letztjährigen Auftritt in Shanghai änderte Björk den Text ihres Songs „Declare Independence“, rief mehrfach „Tibet, Tibet“ und provozierte damit während der Unruhen in Tibet und vor den Olympischen Spielen die chinesische Staatsmacht. Musiker wie Chris Hinze und Hubert von Goisern haben Tibet bereist und mit tibetischen Musikern und Mönchen musiziert. Auch Danceprojekte und DJs wie Red Buddha, Buddha Lounge u.a. veröffentlichten – nicht selten mit modischem Kalkül und in oft zweifelhafter Qualität – CDs wie „Tibet Trance“, „Dreams of Tibet“, „Tibetan Sunrise“ etc.
Ausschnitte aus diversen Popsongs zum Thema Tibet sind Bestandteil dieses Kramladens. Aber auch authentische spirituelle Musik aus den buddhistischen Klöstern vom Dach der Welt und die „Stimme Tibets“ Yungchen Lhamo wird in dieser Stunde für Tibet zu hören sein.
Begleitend dazu sind im Blog von ByteFM einige Fotos tibetischer Künstler zu sehen, zur Verfügung gestellt vom Museum für Weltkulturen in Frankfurt, wo vom 25. Juli bis 18. Oktober 2009 ein Foto-Ausstellung zeitgenössischer Künstler aus Tibet präsentiert wird.

Playlist
Artist Track Album Label Zeitplan
1. L. Shankar Darlene (Kramladen-Themamusik) Touch Me There Zappa Records 00:13
2. Soname Sun And Moon Plateau World Village / Harmonia Mundi 02:07
3. Chris Hinze feat. The Dalai Lama So Give Them Hope Tibet Impressions Keytone / SPV 08:42
4. Hubert von Goisern feat. TIPA Yerketamu Inexil Tibet BMG 16:16
5. Streetsinger at Barkhor Life At Barkhor, Lhasa Chris Hinze feat. Tsurphu Home of the Karmapas Tibet Impressions Keytone / SPV 21:47
6. Yungchen Lhamo Coming Home Coming Home Realworld / Virgin 27:45
7. David Bowie Seven Years In Tibet Earthling BMG / Arista 35:20
8. His Holiness the 17. Karnapa The River Mantras and Prayers Chris Hinze Tibet Impressions Keytone / SPV 40:44
9. Red Buddha, feat. Lenny Mac Dowell Red Buddha Tibet Trance Blue Flame / BMG 44:34
10. Soname Fresh Spring (02:45) Plateau World Village / Harmonia Mundi 49:43
11. Chris Hinze feat. The Dalai Lama Peaceful Mind Tibet Impressions Volume Two Keytone / SPV 53:45

Hinterlasse Deinen Kommentar