Latin Music Club: Corona

Hans-Jürgen_Lenhart-8949

Gastsendung mit Hans-Jürgen Lenhart

Thema: Corona & Latin Music

Latin Music Club im Radio Rebell mit Hans-Jürgen Lenhart
Abgewürgt – Ein Special zum Thema „Corona und die Situation der Musikszene in Latinamerika“.

Corona und kein Ende. Was macht dies mit der Latin Music? Auffallend ist seit dem Anwachsen der Pandemie, dass in Deutschland promotete Veröffentlichungen von dort merkbar weniger geworden sind. Zusätzlich tritt das Thema Corona oder Kritik an der Politik einzelner Staaten im Umgang damit erstaunlicherweise darin kaum zutage. Aber das spiegelt nicht die ganze Situation wieder. Die Pandemie hat Lateinamerika in einer Wucht getroffen, die einem als Europäer das Gefühl geben müsste, bislang mit einem blauen Auge davongekommen zu sein. Die Musikindustrie liegt darnieder, eine staatliche Unterstützung für Musiker und Veranstalter fehlt fast gänzlich. Wenn es überhaupt in einigen Ländern Hilfe für die Kultur gibt, versandet vieles in obskure Kanäle oder manchen Aktiven fehlt die Möglichkeit, ihre Berechtigung dazu nachzuweisen. Teilweise sind zensurartige Effekte zu beobachten. Entlassungen und Insolvenzen betreffen 80 Prozent der Musikunternehmen.
Gleichzeitig treten manche Musiker mit ihren Texten in der Rolle auf, die bei uns Virologen und Journalisten in den Medien übernehmen: Erklärer im Umgang mit dem Virus. Dies geschieht auch deshalb, weil manche Regierung das Virus kleinredet. Auf jeden Fall ergibt sich in Sachen Corona musikalisch gesehen ein merkwürdiges Kaleidoskop.

Playlist

Mister Cumbia – La Cumbia Del Coronavirus
João Bosco & Aldir Blanc – Kid Cavalquinho
Chico César – O Amor É Um Ato Revolucionário
Los Chuguranos – Coronavirus Huayno
Jottapê – Quarentena
Carlinhos Brown – Tá Na Mulher
Carlinhos Brown – Mariacaipirinha
Joe Barbieri – Lazarri felici
Caetano Veloso – Guilietta Masina
Caetano Veloso – Nao vou deixar
Fruko & Orqesta – La Cocaleca

 

Hinterlasse Deinen Kommentar