Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

KlangCraft & Volker Rebell – Poesie & Musik – abgesagt und verschoben auf 2021

01.05.2020 / 19:00 - 21:30

/ € 18,00

 

melodischer Groove-Jazz trifft auf die Rezitation literarischer Texte

Poesie: Heinrich Heine | Musik: KlangCraft

Das Konzert musste abgesagt und verschoben werden. Neuer Termin: 2021

(abgesagt: Fr 01.05.2020), Rebell(i)sche Studiobühne, 19 Uhr: KlangCraft & Volker Rebell - Poesie & Musik.

KlangCraft-Trio, live am 27.09.2019 in der Rebell(i)schen Studiobühne

melodischer Groove-Jazz des KlangCraft-Trios Hermann Kock (dr), Manuel Seng (p), Moritz Grenzmann (b), verbunden mit Volker Rebells Rezitation von Poesie und Prosa von Heinrich Heine, aus Anlass seines 222. Geburtstags (* 13. Dezember 1797 als Harry Heine in Düsseldorf; † 17. Februar 1856 in Paris)

Heinrich Heine
(Foto: Wikipedia)

Das KlangCraft-Trio, das in der Rebell(i)schen Studiobühne bereits dreimal zu Konzerten eingeladen war, ist die ideale Formation für Poesie & Musik. Die melodiösen Themen, die Pianist Manuel Seng spielerisch entwickelt und in Jazzimprovisationen variiert, stehen in der Tradition der Klavierliteratur aus Klassik und Romantik und liefern damit die ideale emotionale Basis für das Ausdeuten gesprochener Texte.

Manuel Seng (Foto: gs)

Die Polyrhythmik des wandlungsfähigen Schlagzeugers Hermann Kock verbindet sich vortrefflich mit dem Versmaß von Gedichten und dem Wortrhythmus von Prosatexten.

Hermann Kock (Foto: gs)

Und die tonale Variabilität, Dynamik und Pulsgebung im Bass-Spiel von Moritz Grenzmann liefert die energetische Grundlage für die Rezitation.

Moritz Grenzmann (Foto: gs)

Und darüber hinaus kann die spannungsreiche Musik von KlangCraft für sich stehen und entfaltet in ihren lyrischen wie expressiven Momenten eine eigene erzählerische Kraft.

In einer spontanen Session, ohne vorherige Probe oder Absprache starteten KlangCraft und Volker Rebell einen Versuch in Sachen Poesie & Musik am 27.09.2019, wie hier zu sehen und zu hören ist (Text: Heinrich Heine aus "Reisebilder":

so in etwa wird es auch am 1. Mai 2020 zu hören sein.

„Poesie & Musik“ nannte der Schweizer Gitarrist und Rezitator René Bardet seine Gruppe, der auch der Harfenist Andreas Vollenweider angehörte. Die Gruppe veröffentlichte in den 1970er Jahren verschiedene Alben mit liedhaft vertonter und rezitierter Poesie von Heinrich Heine, Francois Villon und Pablo Neruda.

René Bardet

Daran stilistisch anknüpfend, doch in der musikalischen Ausrichtung freier angelegt, schließlich ist KlangCraft eine Jazzband, wird der Abend mit Heine-Poesie & Jazz-Musik in der Rebell(i)schen Studiobühne eine Weiterführung der vertrauten, genre-übergreifenden Kunstform sein, die Literatur und Musik zusammenbringt und miteinander verbindet.

Bei einem Heine-Programm am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, da drängt es sich geradezu auf, Heines Gedicht „Die schlesischen Weber“ vorzutragen, die dramatische Ballade über das Elend der ausgebeuteten schlesischen Weber, die 1844 einen letztlich blutig niedergeschlagenen Aufstand wagten, was als Beginn der Arbeiterbewegung angesehen wird.
Heines Gedicht gilt als beispielhaft für die politische Lyrik des Vormärz.
Doch neben dem aufgeklärten Dichter politischer Verse kommt natürlich auch der Satiriker und Spötter Heine zu Wort – und erst recht auch der brüchige Romantiker.
In einer Heine-Rezitation am Tag der Arbeit darf natürlich auch nicht sein flapsiges Kurzgedicht über die Anstrengung des Bergerklimmens fehlen, das er nach seinem mühevollen Aufstieg auf den Brocken an einem nebligen Tag im Jahre 1824 ins Gipfelbuch eingetragen hatte: „Viele Steine / müde Beine / Aussicht keine / Heinrich Heine“.

Heine und die Musik - zwei Zitate:

„Ohren gab uns Gott die beiden,
Um von Mozart, Gluck und Haydn
Meisterstücke anzuhören –
Gäb es nur Tonkunst-Kolik
Und Hämorrhoidal-Musik
Von dem großen Meyerbeer,
Schon ein Ohr hinlänglich wär!“ (aus „Zur Teleologie“)

„Was ist die Musik? Sie steht zwischen Gedanken und Erscheinung; als dämmernde Vermittlerin steht sie zwischen Geist und Materie; sie ist beiden verwandt und doch von beiden verschieden; sie ist Geist, aber Geist, welcher eines Zeitmaßes bedarf; sie ist Materie, aber Materie, die des Raumes entbehren kann.“ (aus „Der Salon“)

Ticket kaufen

Details

Datum:
01.05.2020
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
/ € 18,00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,
Website:
https://www.eventim-light.com/de/a/5c46129afb8098000100d6a9/

Veranstalter

Volker Rebell
Telefon:
0160 95166024
E-Mail:
volker.rebell@t-online.de
Website:
https://radio-rebell.de

Veranstaltungsort

Rebell(i)sche Studiobühne & Galerie
Biebererstraße 145A, Hinterhaus
Offenbach am Main, 63071 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
0160-95166024
Website:
https://radio-rebell.de